Finale der Rosbacher Bike Challenge 2017 – Dünsberg MTB Marathon

Finale der Rosbacher Bike Challenge -11. Dünsberg MTB Marathon

Am 24.09.2017 war es endlich soweit. Nach bereits fünf stattgefundenen Mittelstrecken Wettkämpfen der Rosbacher Bike Challenge, fand das letzte Kräftemessen beim Dünsberg Bike Marathon in Biebertal in der Nähe von Gießen statt. Nach den starken Ergebnissen von Melanie in allen vorherigen Rennen, galt es heute nur noch das Treppchen in der Gesamtwertung der Damen Alterklasse nach Hause zu fahren. Eine kleine Chance, auch in der weiblichen Gesamtwertung auf Rang 3 zu fahren, hielt die Motivation für den letzten Lauf hoch! Auch ich hatte mein Ziel, eine TOP 10 Platzierung in der AK Wertung der Herren, schon erreicht. Durch meine aktuell gute Verfassung war aber auch ich bis in die Haarspitzen motiviert, für das "vielleicht" letzte Rennen der Saison.

 

Für uns war es am Sonntag das erste Mal "Dünsberg Bike Marathon". Die Veranstaltung genoss große Vorschusslorbeeren, angepriesen als einer der schönsten Marathons in Deutschland mit technischen Trails. Auch die Gespräche zuvor mit einigen Startern machten Lust auf den Kurs und wir fanden uns pünktlich um 10:15 im Starterfeld, gut aufgewärmt, ein. Unsere Taktik sah es vor, schnell zu starten, um so wenig Verkehr wie möglich auf den Singletrails am Dünsberg zu haben. Dies gelang ganz gut - beide hatten wir schnelle Gruppen gefunden, um die ersten hügeligen 20km vor den beiden großen Anstiegen des Marathons zu bestreiten. Die Regenfälle und die vielen Trainingskilometer des lokalen Bike Vereins, hinterließen deutliche Spuren auf der Strecke. Riesige Matschfelder und extrem viele schmierige Passagen verlangten Material und uns einiges ab. Immer wieder lief der Vorderreifen Gefahr an schrägen Passagen den Grip zu verlieren, doch wir meisterten alle Abschnitte ohne uns auf die Nase zu legen. Angekommen am Dünsberg hieß es nun beißen! Technische und wahnsinnig steile Trails mit bis zu 25% Steigung, mussten 2x direkt hintereinander in Angriff genommen werden. Die Downhills mit viel Geröll, großen Wurzeln und Absätzen ließen den Puls auch Berg ab nicht sinken. Ich musste in den technischen Passagen leider wieder einige Konkurrenten ziehen lassen - die letzten 23km waren charakteristisch ähnlich wie die ersten 20km und ich begann meine Gegner erneut einzusammeln. Nur wurde das bremsende Gras nun 2 cm länger, der Wind bläste nur noch von vorne, die Matschlöcher wurden immer matschiger, die zähen Anstiege immer zäher und die unerbittlichen Gegner immer unerbittlicher. Eine richtige Gruppe ließ sich für uns beide auch nicht mehr finden so hielt bei mir nur noch die Hoffnung auf das Abschlussweizen die Geschwindigkeit hoch. Den anderen ging es aber nicht anders und so konnten wir jeweils gute Platzierungen im Ziel erreichen.

 

Melanie konnte nach 54 km und 1400 hm  den 3. Platz in ihrer AK erreichen. Für mich sprang Am Ende Rang 13 heraus. Nun hieß es schnell duschen und auf zur letzten Siegerehrung der Rosbacher Bike Challenge, wo zum Schluss auch die Sieger der Gesamtwertung nach 6 Rennen geehrt wurden. Melli erreichte nach konstant starken Leistungen, über die komplette Saison hinweg, den 2. Rang in der Damen Klasse hinter Lucille Rutsch und vor Natalie Kaffenberger. Mit Platz 4 in der weiblichen Gesamtwertung kratze sie hier leider knapp am Treppchen vorbei. Auch ich bin mit Platz 5 in der Gesamtwertung total zufrieden und habe mein persönliches Ziel übererfüllt! Wir danken Rosbacher für jede Menge Trinkflaschen und einem großzügigen Preisgeld für den zweiten Platz! Wir sehen uns bestimmt wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.