Holla die Waldfee… was für eine Saison!

Was soll ich sagen? Meine erste richtige Saison auf dem Mountainbike und am Ende dann noch das erste echte Rennen. Ihr fragt euch wie das Gefühl war? Einfach klasse bzw. einfach unbeschreiblich!

Bevor nun aber die volle Euphorie in mir ausbricht, möchte ich gerne mal ein paar Zahlen, Daten, Fakten sprechen lassen:

Wie ihr im nachfolgenden Diagramm sehen könnt, habe ich mehr als 3500 Kilometer zurückgelegt, über 100 Radfahren absolviert, was einem Schnitt von ca. 3-4 Ausfahrten die Woche ist und zu guter Letzt fast 200 Stunden Zeit auf dem Sattel verbracht. Das hätte ich mir am Anfang des Jahres noch nicht einmal im Traum vorstellen können.

Ganz besonders möchte ich mich aber bei Marc bedanken, der einen tollen Job als Trainer gemacht hat und mir am Ende zu einem 29. Platz (Zeit 01:34:03 h) von 108 Teilnehmern geholfen hat. Ob es der Trainingsplan war oder seine motivierenden Worte in Phasen, wo ich am liebsten alles hingeschmissen hätte - mit Marc hatte ich rundum einen klasse Trainer um mich herum.

Ihr fragt euch nun sicherlich wie es bei mir weitergeht? Ich bleibe natürlich dabei und habe mir für nächste Saison eine Zeit von 01:25:00 h vorgenommen. Wie ich das schaffen soll? Indem ich jetzt wieder mit dem Training anfange und mit Marc weiter an meinen Schwächen arbeiten werde.

Und denkt immer daran: Der Erfolg beginnt außerhalb der Komfortzone!

In diesem Sinne bis zum nächsten Mal– stay tuned.

Euer Kevin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.