Neu bei TRETWERK: Frank

Wir begrüßen Frank bei TRETWERK! Er wird nun regelmäßig über sein Training in unserem Blog berichten!

Hallo zusammen,

ich stelle mich kurz vor. Ich bin Frank (genannt Franky), bin 36 Jahre alt und komme ziemlich genau aus der Mitte des schönen Bayern. Ich fahre Mountainbike seit dem ich 12 Jahre alt bin - also schon 25 Jahre. Habe in diesen Jahren eigentlich alles probiert was man mit dem Fahrrad machen kann. Bike Marathons, Cross Country-Rennen, 3 Jahre lang ein wenig Downhill, danach etwas mehr in Richtung Rennrad gegangen. Am Ende bin ich dann doch immer bei den Mountainbike Marathons gelandet.

Auf besagte MTB-Marathons habe ich mich nie speziell vorbereitet oder gezielt darauf trainiert. Auch Ernährung, Ausgleichstraining oder Kraft,- und Stabilisierungsübungen waren für mich - ich will jetzt nicht sagen, ein Fremdwort - aber relativ unbekannt. Eigentlich bin ich mit dieser „Strategie“ auch ganz gut gefahren. Ziele die ich mir gesetzt habe, hatte ich stets erreicht.

Jetzt will ich das Experiment wagen und mich gezielt und mit professioneller Hilfe auf einen Wettkampf vorbereiten. Das Ziel ist die Langstrecke des Dolomiti Superbike in Italien. In Zahlen heißt das 113 km und knappe 3400 Höhenmeter.

Von TRETWERK erfuhr ich über Facebook, als ich auf der Suche nach Tipps für das Radsport Training war. Schnell stand ich mit Marc in Kontakt. Von Anfang an hatte ich den Eindruck das Marc mich weiter bringen will. Wir definierten zusammen meine Ziele und Wünsche, steckten meinen Zeitaufwand ab und ein paar Tage später hatte ich den Trainingsplan inkl. Ernährungstipps, Kraft-, und Stabilisierungsübungen im Posteingang.

Heute stand dann meine erste Einheit auf dem Plan. 2 Stunden Grundlagenausdauer waren angesagt. Pünktlich zum heutigen Tag (Halloween) gab es auch den ersten Frost.

Ich bin wirklich gespannt was mich bis zum Dolomiti Superbike erwartet. Der Trainingsplan ist recht knackig, wenn man bis jetzt eher unstrukturiert trainiert hat. Aber ich bin guter Dinge und erwarte eine positive Entwicklung meiner Leistung.

Bis bald - Franky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.